Gefahren und Risiken bei der Nutzung von Online-Communities

Online- Communities sind Gemeinschaften von Benutzern im Internet, die sich über bestimmte Interessengebiete auf Plattformen wie Foren oder Chats untereinander austauschen.
Besondere Vorsicht ist geboten, wenn andere Benutzer (Fremde) versuchen, über das gemeinsame Interessengebiet mit einem in privaten Kontakt zu treten.

Gefahren im Netz vorbeugen

Hierbei sollte vermieden werden, dass man, so nett einem das andere Gegenüber auch erscheinen mag, private Daten (wie Adressen, Telefonnummern oder Bilder) preisgibt. Zu welchem Zweck auch immer, können diese von Dritten missbraucht werden. Man sollte stets den Vorteil der Anonymität nutzen, indem man bei der Registrierung nur einen “Nickname” (Spitznamen) und eine E-Mail- Adresse angibt, die nicht auf den realen Namen schließen lassen. Zur Sicherheit sollte auch auf ein reales Profilbild verzichtet werden. Wenn es sich beispielsweise um eine Community für Hobbygärtner handelt, ist letzteres vielleicht zu vernachlässigen.

Geht es jedoch um Themen, über die man vielleicht nicht unbedingt mit seinem Nachbar oder Arbeitskollegen sprechen würden, ist dies jedoch zu beachten. Die Welt ist manchmal ziemlich klein und die Gefahr von irgendjemandem erkannt zu werden ist immer gegeben.
Beim Suchen nach Informationen, sollte man sich auch immer bewusst sein, dass das Risiko der Falschinformation besteht. Oft sind diese nicht leicht zu erkennen, da viele auch unbewusst nur Halbwahrheiten verbreiten. Für verwendbare Infos sollte immer auf mehrere Quellen zurückgriffen werden.