Das Fortbewungsmittel für Jung und Alt

Das Fortbewungsmittel für Jung und Alt
Mofaroller in der 25ccm³ Klasse eignen sich als ideales Forbewgungsmittel für Jugendliche, die mobil sein wollen aber noch keinen Führerschein erwerben könnnen. Einen Mofaroller dürfen Jugendliche im Alter von 15 Jahren bewegen und hierfür muss lediglich eine Prüfbescheinigung abgelegt werden. Es ist zu beachten, dass auch für diese untere Klasse eine Helpmpflicht besteht. Ältere Semester haben das Glück, dass wenn sie vor dem 01.04.1965 geboren sind, einen Mofa Roller ohne vorangehende Prüfung fahren dürfen. Gerade für Rentner ist dieses interessant, da sie sich so ohne großen Unterhalt bezahlen zu müssen, ihre alltägliche Einkäufe oder Arztbesuche erledigen können.

Kosten eines Mofarollers
Ein Mofaroller ist neu schon ab 800€ zu erhalten, aber natürlich können sie gebraucht, je nach Zustand schon deutlich günstiger erworben werden. Elektrische Mofaroller schlagen ab 1500 € zu buche. Die Versicherung kann auf etwa 60€ Jahresbeitrag beziffert werden. Bei immer teueren Spritkosten ist es erfreulich, dass der Verbrauch bei nur ca. 5l Kraftstoff auf 100km liegt. Bei Elektromofarollern sind es sogar nur 0,60€/100KM.
Insgesamt bleibt der Mofaroller ein sehr günstiges Fortbewgungsmittel um kleinere Distanzen z.B in ländlichen Gegenden zu überwinden.